Ocoa Santo Domingo Bohnenkaffee

Ocoa von Dieter Meier und Iwan Hauck ist ein reiner Plantagenkaffee aus dem Hochland der Dominikanischen Republik. Die Plantage befindet sich auf über 1‘000 m ü. M. und bietet mit ihren vulkanischen Böden und dem Mikroklima ideale Anbaubedingungen.

Einzelpackung
Karton
Eigenschaften
  • Röstgrad
    Dunkel
  • Zubereitung
    Espressomaschine, Vollautomat, Bialetti-Kocher
  • Getränkeart
    Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato
  • Haptik
    Vollmundig, dicht
  • Aromen
    Noten von Schokolade, Nelke und Tabak
  • Geschmack
    Wenig Säure, viel Süsse, leicht bitter
  • Arten
    100 % Arabica
Herkunft

Herkunftsland

Dominikanische Republik

Ort

Ocoa

Farm verschiedene Farmen
Durchschnittshöhe 800 bis 1500 m ü. M.
Topographie hügelig bis gebirgig, sehr wenig flache Fläche
Bodenbeschaffenheit wenig tiefer, lockerer Boden
Temperatur 8 bis 35 °C
Botanik

Botanische Art Arabica
Botanische Unterart Typica Caturra, Pacas, Villa Sarchi, Bourbon, Nuevo Mondo
Erntemethode selektive Handlese
Erntezeit November bis Mai
Exportzeit ab Dezember
Bohnengrösse 18+
Aufbereitungsart fully washed
Sackgrösse 60 kg